[Wikide-l] Limbo

JŲrgen 'Mnementh' Kosche jkosche at mnementh.de
Di Nov 17 10:50:29 UTC 2009


Am Mon, 16 Nov 2009 20:21:02 +0100
schrieb "Kai F. Lahmann" <kl at 3dots.de>:

> Magnus Manske schrieb:
> > Dass heute anscheinend neue Artikel wegen
> > fehlendem Wiki-Markup gel√∂scht werden, halte ich f√ľr schlicht
> > unakzeptabel.
> 
> ACK.
> 
Da stimme ich ebenfalls zu. Das Wiki-Markup, die Kategorisierung und die Vorlagen zu kennen sollte keine Pflicht f√ľr einen Neueinsteiger sein. Das ist etwas, was erfahrene Wikipedianer nachtragen k√∂nnen. Selbst ohne viel Ahnung vom Thema.

> > * Eine "Basisseite" [[Wikipedia:Limbo]] (ich verwende an sich ungern
> > solch religi√∂se Bez√ľge, aber als Bild zwischen "Artikel-Himmel" und
> > "Lösch-Hölle" scheint mir Limbo ideal :-)
> 
> Ich f√ľrchte, das bewirkt genau das Gegenteil: Dann landet alles, was 
> nicht 'lesenswert' ist eben dort und die Kriterien f√ľr die normalen 
> Artikel steigen massiv.
> 
Das sehe ich √§hnlich. Eine solche Zweiteilung w√ľrde eher als Begr√ľndung herangezogen werden, die Qualit√§t der 'normalen' Wikipedia zu steigern und noch mehr auszuschlie√üen. Zudem wird es (nicht ganz zu unrecht) √ľber kurz oder lang auch L√∂schungen im Limbo geben.

Weitere Nachteile sind, dass ein zweiter Namensraum nicht zur Mitarbeit einlädt. Viele Nur-Leser und potentielle Neuautoren werden diesen Teil gar nicht bemerken. Damit besteht die große Gefahr, dass die Artikel im Limbo vergammeln und im Artikelnamensraum neu angelegt werden.

> Aus diesem Grunde w√ľrde ich vorschlagen, eine L√∂schung _wesentlich_ zu 
> erschweren:
> * SLA nur f√ľr Unsinn (und Verschiebeleichen), sobald auch nur der 
> kleinste Verdacht besteht, dass es sich um einen ernsthaften Ansatz 
> eines Artikels handelt - auch, wenn da nur ein Wort drin steht - gibt's 
> normale LA mit Diskussion.
Falls es wirklich Praxis ist, SLAs auf potentielle Artikel anzuwenden, dann ist dies nat√ľrlich abzustellen. Dazu sind die Schnell√∂schungen nicht da.

> SLAs auf anderes werden als Vandalismus 
> betrachtet und mit Sperre geahndet.
Zustimmung, ein Missbrauch der Mittel sollte geahndet werden (allerdings erstmal mit Warnschuss).

> * Die Löschregeln sollten verbindlich gelten; LAs, die dagegen verstoßen 
> entfernt werden d√ľrfen. Hierzu geh√∂rt neben der 15-Minuten-Regel vor 
> allem eine Ansprache des Autors *vor* dem LA. Bisher wird dieser 
> seltenst auch nur danach informiert.
Die Ansprache von IPs ist nat√ľrlich eigentlich unm√∂glich. Daher bin ich hin- und hergerissen von dem Vorschlag IPs das Neuanlegen von Artikeln zu untersagen. Wenn das nur angemeldete Benutzer k√∂nnen, dann kann man immer eine Ansprache auf der Diskussionsseite verlangen.

> * Zielsetzung einer Löschdiskussion soll offiziell LAE oder ein SLA nach 
> Konsens sein. Nur, wenn dies nicht erreichbar ist, entscheidet ein 
> Admin. Bisher wird oft weitergeschwafelt, wenn die Sache lange gegessen 
> ist. Parallel dazu sollte in Fällen, wo erkennbar noch recherchiert 
> wird, die Frist auch _deutlich_ √ľber die eine Woche hinaus gedehnt 
> werden. Evtl. mit einer Seite f√ľr "Altf√§lle".
Eine Fristverl√§ngerung ist keine so √ľble Idee, allerdings bin ich mir √ľber die praktische Realisierung im Unklaren, mit der ein Vergessen des Artikels vermieden wird.

> * Wir brauchen DRINGEND eine Seite, die sich gezielt um die 
> *inhaltliche* Verbesserung von Artikeln k√ľmmert. Eine Seite, die nur 
> lösbare qualitative (also nicht den Werbeschrott, den man sowieso von 0 
> neu schreiben muss), aber keine Relevanzmängel hat, landet dann dort - 
> mit wesentlich mehr Zeit.
Da die Biologen auf ihre interne QS verweisen, wie ist es wenn Redaktionen Löschkandidaten adoptieren können? Damit ist die vordringliche Löschung erstmal vom Tisch, und man hat Fachleute die den Artikel unter die Fittiche nehmen (im Gegensatz zur allgemeineren Qualitätssicherung, wo man sich bei den meisten Artikeln fachlich nicht auskennen wird).

Jörgen/Dishayloo
-- 
http://mnementh.de/
http://identi.ca/mnementh
-------------- nšchster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 197 bytes
Beschreibung: nicht verf√ľgbar
URL         : http://lists.wikimedia.org/pipermail/wikide-l/attachments/20091117/445f2e00/attachment.pgp